Was wir unter Zucht verstehen

Liebe Besucher meiner Homepage,

Wir haben es zur Aufgabe gemacht, die wundervolle Rasse Labrador Retriever zu Züchten.

Zucht bedeutet für uns jedoch NICHT, dass unsere Hündinnen 4-6 Würfe oder gar mehr in die Welt setzen. Zucht bedeutet für uns verbesserung der Rasse was Gesundheit, Wesen und Typ angeht. Daher behalten wir immer wieder besonders gut gelungene Nachzuchten. Nachzuchten, die unserem Ziel näher kommen. Dafür dürfen andere Hündinnen, bei denen wir merken, es gibt keine Veränderung in die Richtung, die wir möchten, in Rente gehen. Dies merkt man nach 2-3 Würfen mit unterschiedlichen Deckpartnern.

Wir wollen NICHT Vermehren - auch wenn man hier von Vermehren auf Hohem Niveau reden kann - wir wollen Züchten. Und Zucht bedeutet Verbesserung. Verbesserung erziele ich nicht, indem ich eine Hündin bis 8 Jahre immer wieder belegen lasse, Welpen bekommen lasse und verkaufe. Zucht bedeutet sich weiter entwickeln. Mit eigenen Nachzuchten im Bestenfall.

Natürlich ist das mit mehr unkosten, Mühen und zeit verbunden. Aber Zucht ist kein Geschäft wie in der Schweinemast, Zucht ist eine Lebensaufgabe, ist Verantwortung und ist eine Lebenseinstellung!

Und deshalb werden Sie bei mir keine Hündin über 6 Jahre finden, die Welpen hat oder bekommt.

Mir ist es eine Ehre mit dieser Rasse etwas zu erreichen, etwas zu verändern, etwas zu verbessern.

Ich Lebe und Liebe diese Rasse und genau deshalb bin ich Züchter geworden. Genau deshalb möchte ich diese Rasse positiv erhalten, fördern und stärken.

Vermehrer gibt es genug - auch mit Papieren! Fragen Sie nach der Anzahl der Würfe, die die Hündin schon hatte. Fragen Sie nach den Zuchtzielen des Züchters, fragen Sie was sie bewegt diese Rasse zu züchten.

Ist die Hündin mit 7 Jahren noch in der "Zucht"? hat diese in der Zeit schon 5 Würfe - oder gar mehr - gehabt? Hinterfragen Sie was hier Zuchtziel sein soll, ausser Vermehren auf hohem Niveau.

WICHTIG!: Eine Hündin, die bereits besonders typvolle, wesenstarke und gesunde Welpen gebracht hat aus der Zucht zu nehmen wäre natürlich Quatsch! Also es gibt durchaus auch Einzelfälle, wo es sinnvoll ist, die Hündin mehr als 2-3 Würfe bekommen zu lassen!

Sie sehen, es steckt mehr dahinter ein guter Züchter zu sein als nur gesunde Welpen zu verkaufen!

Nach oben